Bericht einer Schülerin der Lernwerkstatt

Heute freuen wir uns, einen Erfahrungsbericht einer Schülerin der Lernwerkstatt veröffentlichten zu dürfen. In der Lernwerkstatt sind Kinder im Volksschulalter und der weiterführenden Schulen herzlich willkommen. Wir unterstützen bei spezifischen Lernschwierigkeiten (Lese- und Rechtschreibschwäche, Rechenschwäche, ADHS) oder helfen ganz allgemein Techniken zu entwickeln, sich neuen Lehrstoff mit Erfolg aneignen zu lernen (Mototherapie, Bewegung und Spiel). 

„Du gehst auf jeden Fall in eine weiterführende Schule, machst die Matura und studierst!“ 

Diese Worte von Karin Schaden begleiteten mich durch alle Höhen und Tiefen meiner schulischen Laufbahn. Ich selbst hatte nie daran geglaubt jemals die Matura zu machen, geschweige dessen, zu studieren. Karin und ihre Mitarbeiterinnen haben jedoch immer an mich geglaubt.

Nach der Feststellung meiner Lern- und Rechtschreibschwäche, besuchte ich von der Volksschule bis zum Ende der Hauptschule wöchentlich die Lernwerkstatt von Karin Schaden. Mit spielerischen Unterrichtseinheiten unterstützten sie und ihre Mitarbeiterinnen mich dabei mich schulisch, aber auch persönlich weiterzuentwickeln. Durch die fachlich sehr kompetente und motivierte Begleitung, die mich wöchentlich weiter voranbrachte, entschied ich mich schließlich dafür, eine weiterführende Schule zu besuchen und die Matura zu machen. Mit dem Abschluss der Hauptschule beendete ich meine wöchentlichen Unterrichtseinheiten, der Kontakt zu Karin und ihre Unterstützung brachen dadurch jedoch nicht ab. Gab es Schwierigkeiten in bestimmten Fächern, war sie zur Stelle und organisierte kompetente Mitarbeiterinnen, die mir dabei halfen, diese Schwierigkeiten zu überwinden. 2015 hatte ich dann die Matura in der Tasche. 

„Haben wir dir doch gesagt! Und jetzt machst du noch ein Studium!“ 
Gesagt, getan. Im Jahr 2017 begann ich mein Studium zur Ergotherapeutin an der FH Joanneum in Bad Gleichenberg, welches ich nun, nach drei Jahren harter Arbeit und abermals der Unterstützung von Karin, durch das Korrekturlesen meiner Bachelorarbeiten, abgeschlossen habe. 

Durch meine Geschichte möchte ich zeigen, dass Kinder mit jeglichen Einschränkungen durch die richtige Unterstützung, die Möglichkeit haben sich bestmöglich weiterzuentwickeln, über sich hinaus zu wachsen und Dinge zu erreichen, die sie sich nie erträumt hätten. 
Also liebe Eltern, fördert eure Kinder nach bestem Wissen und Gewissen. Jedes Kind ist einzigartig und soll die Möglichkeit haben, sich frei zu entwickeln. Durch Karin und ihr Team wird das auch Kindern ermöglicht, die Schwierigkeiten hierbei haben. Daher empfehle ich, nehmt die Unterstützung an und helft eurem Kind dabei dorthin zu gelangen, wo es hin möchte. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: